Auf die Plätze fertig los..

Pech....so das Motto der 13. Pferderallye, die schon traditionell an Fronleichnam in der Reitschule von Hannelore Heiß in Pech stattfand. Beste Temperaturen erwarteten die mutigen Reiter, die sich in Vierer- und Fünfergruppen am späten Vormittag in der herrlich gelegenen Reitanlage einfanden. Hoch motiviert ging es dann auch los, denn die Teilnehmer erwartete ja dank Hannelores Ideenreichtum wieder einmal ein recht interessanter Parcour. Im Wald, in der Halle und auf dem Springplatz wurden Pferd und Mensch dann gefordert. Neben Geschicklichkeitsprüfungen und Allgemeinbildung, kam es natürlich auch auf reiterliches Gespür und sportliches Miteinander an. Während der Prüfungen mussten die Reiter im Wald Rätsel raten oder aber mit verbundenen Augen hoch zu Roß Hindernisse überwinden und auch der Geschmacksnerv kam in diesem Jahr nicht zu kurz. Die Idee zu diesem inzwischen fest etablierten Highlight kam Hannelore Heiß während eines Wanderritts. „Bei Turnieren bekommen immer nur die besten Reiter Preise und Pokale, bei einer Pferderallye hat Jedermann eine Chance, da es sich hierbei um eine Mischung aller Komponenten handelt", so Hannelore Heiß. „Die Reiter bekommen bei einer Geschicklichkeitsrallye ein besonders gutes Gespür für ihr Pferd und darauf baut sich ja dann auch unsere weitere Zusammenarbeit auf", so die Reitfachfrau weiter. Gegen 16.30 trafen sich dann alle Teilnehmer zum gemeinsamen Grillen auf dem Hof und natürlich zur Siegerehrung. Hannelore Heiß bedankte sich bei allen Teilnehmern und ganz besonders bei den Mitorganisatoren der Rallye sowie den anwesenden Sponsoren, ohne die es nicht Möglich gewesen wäre, jedem Teilnehmer einen Preis zu überreichen. Auch in diesem Jahr hatte Hannelore Heiß für jeden Mitstreiter als kleine Erinnerung an die Rallye wieder eine Keramikplakette, welche an diesen schönen Tag erinnern soll.

Bilder